Senioren: Zwang zum Fahrtüchtigkeits-Check?

Sollen Senioren zu Fahrtüchtigkeits-Checks verpflichtet werden? Eine Mehrheit der Befragten sprach sich nun in einer Emnid-Umfrage dafür aus.

Sollten ältere Autofahrer regelmäßig zum Fahrtüchtigkeits-Test? Die Mehrheit der Deutschen befürwortet das. Foto: Pixabay

Das Auto ist gerade für Senioren ein sehr wichtiger Bestandteil ihres Lebens, um mobil und selbstständig zu bleiben. Wenn die Fitness für Fahrrad oder längere Fußwege nicht mehr genügt, ist das Auto für viele ein unverzichtbares Fortbewegungsmittel, gerade im ländlichen Raum.

Doch genau diese schwindende Fitness ist auch ein Grund, warum dieses Thema von einer Mehrheit eher kritisch gesehen wird. Es beginnt bereits bei der körperlichen Beweglichkeit. Der wichtige Schulterblick beim abbiegen oder überholen, die schnelle Reaktion am Lenkrad oder am Bremspedal, all das erfordert eine Grundbeweglichkeit, die mit fortschreitendem Alter nicht mehr ohne weiteres gewährleistet ist.

Hinzu kommen sehr individuelle Unterschiede, denn an einem bestimmten Zeitpunkt kann man das „gefühlte Alter“ nicht festmachen. Viele Menschen sind auch hochbetagt noch fit und geistig rege, bei anderen können Krankheiten oder individuelle Umstände schon vor dem Renteneintritt zu Handicaps führen.

Verkehrsminister ist gegen Pflicht-Tests

Das Meinungsforschungsinstitut Emnid hat in einer repräsentativen Umfrage unter 500 Bundesbürgern nun einen klaren Trend erkannt: 70 Prozent der Befragten sprachen sich dafür aus, verpflichtende und regelmäßige Fahrtüchtigkeitstests für Senioren einzuführen. Nach Angaben der Bild am Sonntag, in deren Auftrag die Umfrage durchgeführt wurde, hätten sich 2015 rund 11.000 Deutsche über 65 Jahren dazu entschlossen, ihre Fahrerlaubnis freiwillig abzugeben.

Verkehrsminister Dobrindt stellt sich jedoch gegen eine solche Pflichtprüfung. „Unsere Statistiken zeigen: Ältere Menschen bauen deutlich weniger schwere Unfälle als andere Autofahrer“, sagte Dobrindt. „Ob jemand sicher Auto fährt, hängt nicht vom Geburtsdatum ab. Mit mir wird es keine Führerschein-Pflicht-Tests für Senioren geben.“